Auf der diesjährigen Generalversammlung in der Gaststätte Hahenkamp blickten wir auf eine sehr positive Saison zurück. Einige personelle Veränderungen gibt es im Fußballvorstand zu verzeichnen und  langjährige Spartaner wurden für Ihr Engagement im Verein geehrt.

Der 1. FullSizeRenderVorsitzende SV Sparta Werlte e.V., Wilhelm Goldschmidt, betonte zu Beginn der Versammlung wie wichtig die Fussballabteilung für Sparta Werlte ist: „ Die Fussballabteilung ist das Aushängeschild des Vereins“, so Goldschmidt. Außerdem stellte Goldschmidt das Ehrenamt in der Vordergrund. „Nur durch die vielen ehrenamtlichen Helfer kann so ein großer Verein bestehen und auch wachsen“.

FullSizeRender1

Die Abteilungsleiter gaben danach einen kurzen Rückblick auf die zurückliegende Saison. Auch ein kurzer Ausblick für die kommende Spielzeit wurde vorgenommen. 15 Jugendmannschaften haben in der letzten Saison am Spielbetrieb teilgenommen. In den älteren Jahrgängen ist Sparta Werlte sehr gut aufgestellt und kann sich von der A-Jugend über die B-Jugend bis zur C-Jugend auf Bezirksebene messen. Auch in den jüngeren Jahrgängen waren einige Erfolge zu verzeichnen. Insgesamt blickte Jugendwart Viktor Wenz auf eine sehr erfolgreiche Spielzeit zurück und ist für die nächste Saison positiv gestimmt. In der kommenden Spielzeit wird die Spielgemeinschaft mit den Partnervereinen Eiche Wehm und Blau-Weiß Lorup weiter ausgebaut. Nachdem im vergangenen Jahr bereits sehr gut auf der C-Jugend Ebene zusammen gearbeitet wurde, soll im kommenden Jahr die Zusammenarbeit um die Jahrgänge A-, und B-Jugend erweitert werden.

 

 

FullSizeRender2Holger Thien als Abteilungsleiter für die Alt-Herren-Mannschaften zog auch eine durchweg positive Saisonbilanz. Hervorgehoben wurde von ihm insbesondere der Kreispokalerfolg der Ü50 Mannschaft von Sparta Werlte.

IMG_6905

Der Abteilungsleiter Fußball, Andreas Hackstedt, berichtet anschließend über die abgelaufene Möbel Wilken Kreisliga Saison, in der die 1. Herren von Sparta Werlte den 4. Rang belegen konnte. „Nach einer durchwachsenen Hinrunde hat die Mannschaft eine tolle Rückrunde gespielt und sich den 4. Platz redlich verdient“, so Hackstedt. Zudem konnte Sparta Werlte mit Michael Peiffer  (33 Saisontore) den besten Torschützen der Liga in der abgelaufenen Saison stellen.

 

 

 

FullSizeRender5Zur neuen Saison wurde noch eine wichtige Personaländerung in der 1. Herrenmannschaft verkündet: Für Hüseyin Dogan, der 3 Jahre lang die Geschicke der 1. Mannschaft geleitet hat, wird in der kommende Saison Jan Büter als Spielertrainer und Mirko Büter als Co-Trainer die Mannschaft leiten. „Wir woFullSizeRender4llen auf die erfolgreiche Rückrunde aufbauen und zusammen mit der jungen Mannschaft auch in der nächsten Saison erfolgreichen Fußball in Werlte spielen“ so Jan Büter.

 

Frank Borgmann, der im Winter die 2. Herrenmannschaft übernommen hat, zog ebenfalls ein positives Saisonfazit. Nachdem die Mannschaft in der vergangen Saison den Wiederaufstieg in die 2. Kreisklasse geschafft hat, konnte in dieser Saison bereits einige Spieltage vor Saisonende der Klassenerhalt perfekt gemacht werden.

 

 

DSC_0253Ehrungen gingen in diesem Jahr an Manfred Meiners, der über 20 Jahre lang für Sparta Werlte als Schiedsrichter aktiv war und für Sebastian Friedemann, der seit den ersten Gehversuchen für Sparta Werlte die Fussballschuhe schnürt.DSC_0252

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu personellen Veränderungen ist es auf der Versammlung im Fussballvorstand gekommen. Nach 5 jähriger Tätigkeit als Abteilungsleiter steht Andreas Hackstedt nicht mehr zu Verfügung. Zudem scheidet Christan Koller als langjähriger Jungendwart aus. Im Namen des gesamten Vereins und insbesondere der Fußballabteilung bedankt sich Wilhelm Goldschmidt sehr herzlich bei beiden. Carsten Brinker (Schriftführer), Ralf Otten und Dieter Rolfes (beide Jugendabteilung) verstärken dafür das Vorstandsteam. Maik Rakers wurde von der Versammlung für weiter 2 Jahre als Kassenwart gewählt. Trotz der sportlich tollen Saison und dem Zuwachs im Vorstandsteam würde sich die Abteilung über weitere Unterstützung für den Bereich Vorstandsarbeit und Jugendtrainer sehr freuen. Interessierte, so Wilhelm Goldschmidt, seien herzlich willkommen, denn wie bereits erwähnt: „ Nur durch viele ehrenamtliche Helfer kann so ein großer Verein wie Sparta Werlte bestehen und auch wachen.“

DSC_0254      DSC_0258